Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Traumgespinste #6

Ich habe intensive Alpträume jede Nacht und schlafe wieder schlechter. Ohne Zopiclon und Zolpidem läuft nichts. Dann immer wieder Angst, Kälte, Selbstfremdheit, Unruhe, Niedergeschlagenheit und das Gefühl, furchtbar schmutzig und hässlich zu sein.

Ich gebe mir Mühe, mich nicht zu schlecht zu behandeln. Es gibt einiges zu tun, aber es ist schwer, die Dinge anzufangen. Es ist keine Apathie, ich bin nur in mich gekehrt.

Meistens brauche ich eine Weile, um die Alpträume abzustreifen. Mein Schlafrhythmus ist durcheinander geraten und die Träume machen es nicht besser. Zerschlagenheit. Morgens bereits mit dem Gefühl aufstehen, man habe etwas verkehrt gemacht oder sei einfach dumm. Selbst bis in meine Träume verfolgen mich die hohen Ansprüche von anderen, die ich nicht erfüllen kann. Vielleicht sind es auch meine eigenen, die ich anderen anlaste. Und ich spüre, dass diese Ansprüche einfach unmäßig sind. Aber mein Versagen macht mich wertlos.

Ich habe ein halbes Jahr, um mich von meinem Anspruchsdenken etwas zu befreien, nur insoweit, dass ich nicht mehr von Schwäche und unerfüllten Ansprüchen in verschiedene Richtungen auseinandergerissen werde. Bis zum Sommer muss es besser werden, damit ich Kraft habe, meine Ausbildung anzugehen, und nicht doch am Ende wieder versage. Noch ein Versagen könnte ich mir nicht verzeihen.
5.2.07 13:22
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


black / Website (5.2.07 16:46)
hallo,
ich glaube nicht das du versagt hast. Ich kenne das ganz genau und weiß auch deshlab gar nicht ob dir meine sicht der dinge was bringt, ob du daran glauben kannst, aber so weit ich das hier gelesen habe, bist du im großen und ganzen eine echte kämpfernatur und hast schon viel geschafft. in solchen momenten fällt es schwer oder geht gar nicht das zu sehen und es mehr zu schätzen als die sachen die man nicht geschafft hat, aber vielleicht hilft dir ja eine liste mit sachen die du schaffst und geschafft hast. Dann kann man sich die sachen in momenten wo dieses gefühl des versagens auftaucht ansehen und vielleicht hilft das ja.
ich glaub an dich und halte dir alle daumen.
lieben gruß
black

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung