Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Traumgespinste #5

Die Schule verfolgt mich nach wie vor in vielen Träumen, albdruckartig, treibt mir den Schweiß über den Rücken und die Glieder. Ich träume von meinem eigenen Versagen. Französisch-LK und ich muss mit einem Mal alles können, was andere sich innerhalb von Jahren angeeignet haben. Ich erinnere mich, dass ich Französisch zwei Jahre hatte und die unregelmäßigen Verben niemals beherrschte. Gleich schreiben wir eine Klausur in Physik, nochmal schnell über den Stoff schauen... Physik. Das einzige Fach, in dem ich niemals etwas besseres als eine Vier geschrieben habe. Ich habe keine Ahnung... weiß nichts, nichts. Muss ich da wirklich hin? Oder: Ich bin schon wieder zu spät. Geschichte. Allzuoft gefehlt. Keine Hausaufgaben gemacht. Und da sitzen die ganzen Cracks und ich bin der Totalversager. Zu spät. Soll ich wirklich noch reingehen oder lieber schwänzen? Sämtliche Horrorszenarien meiner Schulzeit spiegeln sich in meinen Träumen wieder. Die Räume. Die enge Sportkabine - meine Narben verzweifelt verstecken und dann sieht sie doch jemand. Eine riesengroße offene Gestalt, würde S. dazu sagen.

Es ist eine unverheilte Wunde, dass ich mein Abitur nicht gemacht habe, obwohl ich es mit links geschafft hätte, wenn die Krankheit mich nicht eingeholt hätte. Obwohl ich mit einem Einserschnitt abgegangen bin. Obwohl ich weiß, dass es mir an Intelligenz nicht mangelt. Aber ich träume niemals vom Abitur. Ich träume von dem ganz unmittelbaren Versagen in jeder einzelnen Stunde. Fühle intensiv die Scham, die Angst. Die Enge, über die ich täglich in der Schule gestolpert bin. Die mich die Schule hat hassen lassen. Es ist in meinem gegenwärtigen Leben nicht mehr wichtig. Aber es verfolgt mich in meinen Träumen nach wie vor.
6.1.07 14:14
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mari / Website (6.1.07 14:26)
darf ich was sagen?

ich bin am abitur gescheitert, obwohl ich theoretisch ebenfalls alle entsprechenden voraussetzungen mitbrachte, doch meine 'krankheit' nur faulheit hieß. oder eher weil. diese schmach ist verdient. deine hingegen sollte gar keine sein, auch nicht in der traumwelt. ich glaube, dass du es verdienst, dich von ihr zu lösen. es dir verdient hast.


Sternen.kalte* (6.1.07 15:09)
Ich kenne das. :I Auch wenn ich es gemacht habe. :I & ich habe diese Gedanken trotzdem.


Helena / Website (6.1.07 16:28)
..und ich versuche mein Bestes und es kostet mich verdammt viel Kraft, es durchzuziehen...
aber es bringen mich eher die Leute dort um als der zu lernende Stoff..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung