Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Scherenschnittmodus.

Ich bin diese selbstbewusste, energische Frau, die genau weiß, wo es langgeht. Und ich bin das ruhige, verschüchterte Kind, das stundenlang nicht einen Ton sagt. Ich bin das verständige, vernünftige und immer ein bisschen traurige Mädchen, das zu viel kämpft und zuwenig atmet. Und ich bin die total Durchgeknallte, die völlig ausrastet vor Angst oder Schmerz und nicht weiß, wohin mit sich.

Ich verstehe keinen Smalltalk, bin dafür aber witzig und schlagfertig und kann zu jedem Thema ein paar Gedichtzeilen aufsagen. Und dann bin ich manchmal wieder sowas von lahm und verschlucke mich fast an meiner Zunge. Ich bin intelligent und lasse es jeden spüren, ja, und ich würge meinem Gegenüber mit einem Lächeln viel zu ehrlich einen rein, gemein und böse, aber mit solcher Ruhe, dass ich den anderen total aus der Fassung bringe. Und ich bin so lieb und freundlich, dass ich keiner Fliege etwas zuleide tun könnte, und ich möchte nie jemanden verletzen. Ich lache gern und bin fast immer völlig vergiftet von Traurigkeit, ohne je zu weinen. Ich bin wie gelähmt vor Angst vor den Mitmenschen und ich habe wahnsinnigen Respekt vor Leistung und ich zeige nie, wie wenig ich eigentlich kann, und manchmal tue ich es doch - und nein, das ist kein Widerspruch. Jeder denkt von mir, die ist so kompetent und intelligent, die bringt ihr Leben doch problemlos auf die Reihe. Dabei bin ich auch manchmal unsagbar lebensunfähig. Und dann breche ich eben zusammen und schneide mir die Arme auf und mixe mir einen Alkohol-Tabletten-Cocktail, der sich gewaschen hat, was mir die meisten Mitmenschen niemals zutrauen würden. Ich spreche so viel aus und trotzdem gibt fast niemanden, der mehr über mich weiß, als meinen Namen. Ich bin ausgeglichen bis zur Schmerzgrenze und innerlich angespannt und unruhig bis zum Selbstverlust.

Ich bin sehr ambivalent und kann mich nicht unter einen Hut bringen, aber so ist das eben. Ich bin nicht zweidimensional, ich habe meine eigene Tiefe, aber manche Menschen sehen nur meinen Scherenschnitt. Und ich weiß gar nicht, ob es überhaupt Menschen gibt, die vielleicht nur ihr eigener Scherenschnitt sind, aber wenn es sie gibt, so werde ich nie einer von ihnen sein - weil es zu wenig ist, nur seine eigene Oberfläche zu sein, und weil ich vielleicht schon viel zu weit gekommen bin, um noch im Scherenschnittmodus zu denken...
4.11.06 17:53
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sombra (4.11.06 22:41)
Wenn ich mich betrachte und meine Persönlichkeit nur im Mehrfachbild existiert und ich mich fühle wie Janus, frage ich mich immer, ob ich die einzige bin, die so ist. Ich frage mich genauso, wie andere es schaffen, eine Persönlichkeit zu bilden und immer authentisch zu sein.
Ich hoffe, dass du -wir- eines Tages es schaffen, mehr Kongruenz zu bilden und irgendwann auch ... sind.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung