Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lernen

Ich sammle meine Wahrheiten und schreibe sie auf die weißen Wände meiner weiten Räume. Sie sind allzuoft verschüttet vom Alltag, den Schmerzen und Anforderungen - aber sie haben immer dafür gesorgt, dass ich überlebe.


1) Ich bin ein Phönix aus der Asche und niemand außer mir selbst kann mich aufhalten.

2) Mein Weg wird anders sein, keiner der üblichen ausgetretenen Pfade, keine der Generalautobahnen unserer Gesellschaft, keiner der leichten Wege. Er wird mir viel Kraft, Mut und Treue zu den eigenen Werten abfordern, aber er wird mich glücklicher machen, als es nur irgendeine Autobahn kann.

3) Leid kann den Blick weiten und eine Entwicklung anstoßen, wenn man sich atmen lässt und nicht verbittert. Im Leid zu verharren, zerstört, das Leid zu verlassen, fördert die Liebe zum Leben und das eigene Wachstum.

4) Kein Vogel kann zu hoch fliegen, wenn er die eigenen Flügel benutzt.
William Blake

5) Loslassen ist der allererste, der allerletzte und der essentielle Schritt eines Abschieds. Aber Loslassen bedeutet nicht Verlust. Es sorgt nur dafür, dass man frei atmen und sich etwas Neuem zuwenden kann.

6) Es ist schwer, ein Schwan unter Enten zu sein, aber es ist keineswegs ein Todesurteil.
Irina P.

7) Aufgeben ist ein Wort, das in meinem Wortschatz nicht mehr vorkommt und für das ich das Verständnis verloren habe. Es gibt diesen einen Satz, der mir alles bedeutet: WIR GEBEN NICHT AUF! (Und es gibt nur eine Person auf dieser Welt, die alle Dimensionen dieser Parole kennt.)

8) Es gibt winzige Zeichen und (etwas, was ich in Ermangelung es eines besseren Ausdrucks) Engel (nennen möchte,) in unserem Leben, die dann auftauchen, wenn wir sie am meisten brauchen. Wir müssen sie nur erkennen und annehmen.


Dies sind nur die ersten acht der Wahrheiten meines Lebens. Nur die ersten acht, die für die Hoffnung sprechen und gegen die Resignation. Nur die ersten acht winzigen Teilchen dessen, was mich bis heute hat überleben lassen.

Ich habe durch Leid, die Entscheidung zum Kampf und meine Intelligenz den meisten Menschen eine Bewusstheit voraus, die manche niemals erreichen werden - und ich scheue mich nicht mehr, das laut auszusprechen. Ich werde glücklich sein. Ich werde ein Mensch sein, der anderen viel geben kann, wenn es soweit ist.


Hast ihn nie verraten. Deinen Plan vom Glück...
Herbert Grönemeyer
9.12.06 14:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung