Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Feststellung

Die Liebe zum Leben und die tödliche Verzweiflung liegen sehr nahe beieinander.
8.12.06 17:23
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lilith / Website (8.12.06 20:39)
Hey meine Träumerin,
da sagst du was.....!
Es ist furchtbar wenn man zwischen diesen beiden krassen ansichten immer wieder wie im Sturm hin und her geworfen ist. Das lässt alles für einen selbst so unstabil und unbeständig wirken!
Aber naja, vielleicht ist ja das unbeständige und unstabile ja das beständige in unserem Leben???

Vielleicht sollte man einfach das stabile suchen, damit überhaupt etwas Stabilität in unserem Leben herrscht!?!

Ich denk an dich und drück dich!
Sarah


insane. / Website (9.12.06 02:35)
da hast du wohl recht.
allerdings frag ich mich, ob man das leben überhaupt lieben kann.
wenn man es sich so vorstellt, dass die liebe aufs leben sich genau, wie die liebe in bezug auf einen menschen anfühlt.
und das bezweifle ich.
zumindest.. habe ich noch nie von wem gehört, der so gefühlt hat.


shekaina / Website (9.12.06 13:59)
ja, das stimmt- aber optionen machen enge weit - die liebe wird dann anders und damit auch die verzweiflung.

WIR GEBEN NICHT AUF! (und nur WIR wissen, was das bedeutet. *bisschen aufgeregt hat* vielleicht verstehst du... nur UNSERES!)
In Gedanken bei dir....

deine seelenschwester
für immer

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung