Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Therapieergebnis #13 - Bilanz

Meine letzte Therapiestunde bei Frau R. in Bielefeld. Wir nutzten die Zeit, um eine Bilanz zu ziehen.

1. Ich habe es geschafft, mich von Bielefeld zu lösen und bin dadurch selbst gelöster geworden. Sie sagte, als sie nochmal ihre Zusammenfassungen aus den ersten Stunden gelesen habe, sei ihr wieder klargeworden, wie sehr ich damals gefangen war - in Bielefeld, in den alten Strukturen, Erwartungen, Werten... und in mir. Ich habe mich ein Stück weit befreit.
2. Ich habe Schneiden und Substanzmissbrauch fast völlig hinter mir gelassen und damit die gefährlichsten Formen meiner Autoagressivität. Langsam habe ich gelernt, dass man sich nicht erst verletzen muss, um sich Selbstfürsorge zu gönnen. Für mich war das ein unglaublich schwerer Schritt, aber ich bin ihn gegangen. Und ich will dranbleiben.

Das sind die beiden Hauptpfeiler dessen, was ich in dieser Therapie geschafft habe, gestützt von vielen kleineren Erfolgen:
~ weniger Dissoziationen
~ besserer Umgang mit Krisen
~ weniger stereotype, automatisierte Verhaltensmuster und Ängste
~ weniger Reizüberflutungen
~ seltener "alte Filme"
~ verringerter Kontrollzwang
~ mehr Kontrolle über mich selbst

Bis dahin war es ein steiniger Weg, ich bin viele Schritte gegangen. Austherapiert bin ich nicht. "Eine möglichst lückenlose Fortsetzung der Therapie ist dringend indiziert." Es soll jetzt an alte Rollenverteilungen gehen, an die Vergangenheit. Und mehr noch an alte Gedankenmuster, an die Schuld - Gegensätze entwickeln und denken dürfen.

Am Ende der Stunde fragte sie mich, was ich denn gerne noch in Bielefeld lassen würde. Es gibt so viel Müll... Erinnerungen, alten Schmerz, alte Bindungen, Wut und irgendwelchen Mist in meinem Kopf... Ich sollte aufmalen, wie der Müll für mich aussieht und dann das Blatt zusammenknüllen und in den Papierkorb - weg damit! Symbolische Seelenmüllentsorgung, in Bielefeld geblieben, in Bielefeld wird er endgültig entsorgt.
27.4.06 18:15
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Shekaina / Website (28.4.06 09:09)
ich hoffe, dass du endlich verdammt stolz auf dich bist. dir eine auszeit gönnst, zur ruhe kommst. kraft tankst und erst dann den nächsten schritt gehst.
bitte halt deine welt an und sammel kraft.
ich bin furchtbar stolz auf dich- ich kenne dich ja auch noch völlig anders...


ariadne (28.4.06 15:44)
Ja. Ein bisschen stolz bin ich. Ich danke dir. Wir haben beide unsere Siebenmeilenstiefel angehabt im letzten Jahr.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung