Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Post

Meine Mutter hat mir geschrieben und ich bin fast komplett durchgedreht. Die wenigen Worte in ihrer zarten Handschrift auf dem Zeitungspapier mit braunem Stabilo - sie ist so zart... (schwach?) meinen Beschützerinstinkt, meine Fürsorglichkeit zieht sie an wie ein Magnet. Und dann trifft mich wie ein Schlag der Gedanke an meine Schuld. Sie ist nicht für dieses Leben gemacht und ich hab ihr so viel Leid angetan. Ich hab sie zerstört. Sie hat mir alles bedeutet, alles, und ich musste gehen, um mich zu retten und jetzt holt sie mich wieder ein, wie sie mich immer eingeholt hat. Kontrolle, Grenzüberschreitung. Diese zarte Handschrift.

Das war vor ein paar Tagen und inzwischen hab ich mich wieder im Griff oder eher sie hat mich nicht mehr so sehr im Griff.

du fühlst dich schuldig
denn du hast die schuld auf dich genommen
die deine peiniger nicht tragen konnten


Es ist erschreckend, wie groß ihr Einfluss auf mich nach über anderthalb Jahren, in denen ich sie weder gesehen noch gesprochen habe, immer noch ist. Manchmal denke ich, dass ein Gespräch im Beisein von Therapeutin und Psychiater vielleicht doch nicht so verkehrt wäre. Irgendwie muss ich ihr die Schuld zurückgeben... Aber ich fühl mich noch nicht stark genug. Stabilität geht vor.
Oder?
19.3.06 19:41
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


SorrowStar (20.3.06 00:08)
Ich kann nie glauben wie du das aushalten kannst....
ich verstehe das, oder kann es nachvollziehen oder, was auch immer....
ich habe meiner Mutter in den letzten Wochen mehr zugemutet als in meinem ganzen Leben davor, ich mache sie kapput und sie hasst mich dafür und ich kann es verstehen! Aber ich weiss nicht ob ich das ertragen kann.


Ich denk an dich!
Sarah


Sombra / Website (20.3.06 15:12)
Ja, Stabilität geht vor.

Es wird dir zur Zeit wieder mehr zugemutet, kann das sein? Konfrontationen... Nicht gut.
Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass ein Gespräch gut wäre... Wenn man deine Reaktion bedenkt, die du nur auf Grund des Besuches deiner Tante hattest... Und wenn der kurze Brief dich schon so sehr belastet...
Ich weiß es nicht. Hör auf dein Gefühl, dein erstes.

Ich denk an dich!


S. / Website (20.3.06 19:10)
Hi,
ich denk ganz doll an dich und ich wünsche dir, dass du warten kannst, bis der Tag kommt an dem du stark genug bist ihr die Schuld zurückzugeben. Ich weiß, dass er kommen wird und ich denke, du bist stark genug zu warten, bis es so läuft, wie du es willst!
Schicke dir viel Kraft und liebe Grüße und drück dir doll die Daumen!


Shekaina / Website (21.3.06 19:38)
wir zwei können uns echt die hand geben. ich hab dich lieb. du weisst wie ich dazu denke. es ist schwer, aber wir schaffen es.
ich hab dich lieb


lavendel/Janina / Website (22.3.06 14:01)
Ja, deine Stabilität geht vor. Vor ihre. Geh weg, noch weiter weg, als du schon gegangen bist. Und sprich nicht noch einmal mit ihr. Das kannst du später noch tun, was besser ist, als es später noch zu bereuen.
Sei umarmt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung