Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Flashback

Ariadne wusch sich die Hände und warf einen unwillkürlichen Blick in den Spiegel. Die Haare waren auf den Rücken zurückgestrichen, nur ein paar kurze Strähnen vorn, die die Schultern kaum berührten - und sie war wieder Kind, sieben oder acht, wurde zurückkatapultiert - die kurzen Haare - verstummt.
Sie schüttelte das lange Haar nach vorne wie zum Schutz, sagte sich, sie sei 20einhalb auf den Tag, es sei 2006. Nein. Alles unwirklich, alles Kulisse. Die Welt um sie herum existierte so nicht, wie sie sich darstellte. Sie war ein einziger Betrug, sie war nicht zwanzig, alles nur ein Traum, eine Traumwelt, die sie sich erschaffen hatte, sie war sieben, sieben, sieben. Ariadne stürzte völlig in die Rolle der Siebenjährigen, verkrampfte, verstummte. Minimalkommunikation. Lächeln, schweigen. Unsteuerbar, unberechenbar. Gefangen.
Und dann, in einem totalen emotionalen Zusammenbruch brachen die Tränen sich Bahn und Ariadne hörte an diesem Abend nicht mehr auf zu weinen.
11.3.06 23:48
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Shekaina / Website (12.3.06 00:12)
ich hab dich lieb, seelenschwester. du fehlst mir

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung