Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Besuch

Am Freitag klingelte meine Patentante Sturm und ich Depp ließ sie herein. Was für ein Fehler! Sie wollte mit mir reden und ich bot ihr sogar noch eine Tasse Tee an... In meiner eigenen Küche. Ich hab es bereut.
Sie versuchte, mir einzureden, sie wisse viel besser als ich, was gut für mich sei, als ich selbst. Ich soll
- bevor ich wegziehe, meine Mutter treffen (Es geht dir bestimmt besser, wenn du deine Mutter besuchst, da bin ich mir sicher. Deine Mutter ist doch nicht gefährlich für dich, sie hat dir doch nie was getan.)
- meine Medikamente absetzen (Medikamente sind schlecht, man wird davon nur abhängig, sieh zu, dass du davon los kommst.)
- zu einem anderen Psychiater gehen
- nach Herford ziehen (Da kenn ich Leute, die dir eine Ausbildungsstelle beschaffen können)
- nochmal Abitur versuchen
Dazu tausende von Fragen. Und warum, Kind, hast du nur die Schule abgebrochen?! Und warum wiederholst du nicht? Und was hat dich eigentlich dazu bewogen, damals zu gehen? Was genau? War es dein Vater? Was ist es, das du jetzt immer noch verarbeiten musst? Du konntest ja noch nie Konflikte bewältigen, du hast immer einen riesigen Bogen um alles gemacht, was im entferntesten einem Konflikt nahekam.

Dann hat sie mir von anderen Jugendlichen erzählt, die sich "wieder gefangen haben", ein Opfer sexuellen Missbrauchs, das ab 14 Jahren sein Leben in Wohngruppen gefristet hat, hat sie hingestellt, als sei das alles nicht wahr, als habe das Mädchen sich das nur ausgedacht... Und mich in direkte Beziehung gestellt. Als schlüge ich einfach nur Kapriolen und würde den Weg zurück schon finden. Als sei ich komplett gesund und müsste mir nicht jeden verdammten Schritt da hinaus erarbeiten.
Meine Medikamente soll ich absetzen - damit es mir wieder richtig schlecht geht, ja? Damit ich wieder so richtig am Boden liege und sie mit mir machen können, was sie wollen. Damit ich wieder schul-/arbeitsunfähig werde und nur noch am Rad drehe, wieder so krank werde, dass ich 50% meines Lebens in der Psychiatrie fristen kann... Argh. Ich vertrau meinen Ärzten hundertmal mehr als ihr - sie hat nie gesehen, was mit mir war, die ganzen Jahre nicht - und meine Ärzte haben sich für mich als Menschen interessiert und geschaut, dass es mir besser gehen kann. Wie kann sie nur bei mir auftauchen und so einen Bockmist verzapfen?!

Nach der Stunde, die sie hier war, tat mir alles weh. Ich war mit den Nerven durch. Sie hat alles infrage gestellt, was ich mir in den letzten zwei Jahren aufgebaut habe, hat versucht, mich in die alte Rolle zu drängen und Kontrolle auszuüben. Fünfmal betont, ich müsse meine Mutter sehen, müsse mit ihr reden... Verdammt, ich hab schon meine Gründe, dass ich den Kontakt vor zwei Jahren gekappt habe! Sie hat keine Ahnung, nicht den blassesten Schimmer, aber sie maßt sich an, über mein Leben und mein Wohlergehen zu urteilen.
Ich war komplett aus dem Gleichgewicht, habe es mit Mühe und Not geschafft, in keine alten Muster hineinzurutschen, habe mich nicht geschnitten, keine Medikamente überdosiert... Der Druck war beinahe unerträglich. Sie hat mich ganz tief in die alten Schuldgefühle und Gedankenspiralen hineingeritten, hat mich zurückgeworfen, ich hab Tage gebraucht, um wieder klarzukommen.
2.3.06 14:08
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sombra / Website (2.3.06 16:11)
... und um so stolzer kannst du sein, dass du es ausgehalten hast und es geschafft hast, dich diesen Leuten zu entziehen!
Sei stolz auf dich, ich bin es jedenfalls.


Shekaina / Website (2.3.06 20:46)
manipulationsversuche von feinstem und man versucht deine gedanken und die fakten mit persil reinzuwaschen. du durchschaust es und dennoch wirft es einen aus der bahn...aber DU WEISST was du zu tun hast und und deine erfolge beweisen das!
ich denk an dich


sindri / Website (10.3.06 13:49)
Ich kenne solche Gespräche auch... sie sind einfach nur sch****! Naja... aber wie Du siehst, kannst Du dich abgrenzen und Deine eigene Meinung bewahren... lässt dich nicht von diesem "süßen Geseusel" einlullen. Respekt! Ich denk auch an Dich...


myschkin / Website (18.3.06 21:34)
Weißt Du, sehe dieses Ereignis doch als eine bestandene Prüfung an. Denn würdest Du nicht darüber nüchtern berichten können und sogar "Bockmist verzapfen" sagen können, dann wäre es viel schlimmer. Ein bloßer Kommentar zu Deinem Leben wäre etwas lapidar und unkonstruktiv, deswegen: Wenn Du per Zufall einmal über die CD "Road of the gypsies" von der Gruppe Loyko stolperst, so höre sie an, es ist schöne Musik. Bachtalo drom!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung