Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Warten...

Ich bin in Bochum, habe einen Einstellungstest absolviert, treibe mich nun hier in verschiedenen Posaunench?ren herum und spiele Munchkin mit meinem Freund. Es geht ganz gut, ich bin nicht allein und aufgrund dessen gezwungen, meinen Notfallkoffer anzuwenden. Mal davon abgesehen, dass mir nicht langweilig wird und ich nicht so leicht auf dumme Gedanken komme. Zoe bekommt Kakao mit Zimt und abends H?rspiele - Winnetou.
Der Einstellungstest war nicht allzu schwierig. Ein Diktat, ein Pseudointellingenztest. Finger?bungen sozusagen. Rahel zieht alles durch, was dran ist, wir sind im Moment relativ gut aufeinander eingestellt. Dhana halte ich im Zaum, obwohl sie t?glich versucht, auszubrechen und Kapriolen zu schlagen. Manchmal gelingt es ihr, dann esse ich nicht oder schlafe nicht, aber - wie meine Psychiaterin sagt - ich war ja schon wesentlich exzessiver in der Aus?bung diverser Arten der Selbstsch?digung. Insofern sollte ich zufrieden sein, dass es mir gelingt, die Kontrolle einigerma?en zu behalten. Alles also halbwegs im Lot. Und ich bin nicht gl?cklich. Ich warte darauf, dass die Dinge, die ich ver?ndere, zu wirken beginnen. Ich warte, nutze die Zeit... Das Warten macht mich verr?ckt. Ich bin so ungeduldig! Warum kann es nicht jetzt schon soweit sein? Warum sitze ich noch zwei Monate in Bielefeld fest? Die Dinge geschehen zu langsam. Und gleichzeitig habe ich Angst vor dem Moment, in dem ich hier im Ruhrgebiet bin und meine Therapeutin nicht mehr sehen kann, nicht mal eben in die Klinik fahren und meinen Bezugspfleger auf eine Tasse Tee besuchen kann, nicht mal eben in die Sprechstunde in die Ambulanz gehen kann, ich der ich bei fast allen Psychiaterin schon in Behandlung war... Es ist ein Freiflug. Schritte, bei denen ich in der Luft h?ngen werde und fl?gge werden muss. Aber ich freue mich auch darauf und ich stehe zu hundert Prozent zu meiner Entscheidung. Es wird alles gut werden. Je ?lter ich werde, desto besser wird es, das ist so. Und bald bin ich 25, dann kann mir keiner mehr was. Nicht wahr, Seelenschwester?
10.2.06 14:52
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Shekaina / Website (10.2.06 18:34)
OHJA so ist es, genauso....schau dich mal genau an, süße...schau dich genau an...wo standest du noch vor einigen monaten? ...und wo stehst du jetzt?
das glücklich sein kommt erst ganz am schluss, aber umjs überleben gehts auch nicht mehr...es muss sich alles einpendeln. ich kenne deine ungeduld, aber alles, alles hat seine zeit. sie wird kommen. man muss hineinwachsen in dinge.
ich bin sooo stolz auf dich, wahrlich, das bin ich.
ich hab dich lieb

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung