Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Supernanny

Es hat mich so traurig gemacht, heute die Supernanny zu sehen, dieses kleine neunj?hrige M?dchen, von seiner Mutter vern?chl?ssigt, abgeschoben, grob behandelt... kein K?rperkontakt, st?ndige Ablehnung. Sie war so still, sie hatte so ein s??es L?cheln... verdammt, sie hat mir so leid getan. Vielleicht auch, weil ich ein bisschen von mir selbst in ihr gesehen habe. Manches davon habe ich als Kind auch erlebt - und anderes.
Die Supernanny meinte nur, die Kleine wird da nicht ohne Schaden rausgehen. Ja, so ist das. Mensch, die Kleine ist erst neun! Sie hat die ganze Zeit an den Fingern?geln gekaut... Man k?nnte ja noch versuchen etwas zu drehen, etwas f?r sie besser zu machen. Wie war das bei mir? Einerseits war schon alles gelaufen, als ich neun war, da war bei mir nichts mehr zu holen, da war ich schon "gest?rt". Andererseits ging manches da auch erst richtig los.
Mir tuts weh, sowas zu sehen, ich m?chte die Mutter am liebsten anschreien, was machst du da mit deinem Kind!
1.2.06 22:05
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


fraggle79 / Website (2.2.06 00:21)
Fast schlimmer noch als die Situation des Mädchens (und ich fand es wirklich schon sehr erschreckend) fand ich, dass die Mutter auch noch in vollem Bewusstein handelte.
Wäre ja schon schlimm genug, wenn sie "einfach" nur mit den anderen beiden überfordert gewesen wäre, aber sie gab ja zu das zum Teil absichtlich zu tun.
Da kann man nur hoffen, dass der Besuch der Nanny noch größere Schäden abwenden konnte und nicht alles und alle wieder in die alten Muster verfällt/verfallen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung