Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Symptomverlagerung

Der Drang, meinen K?rper zu verletzen, mir selbst Schaden zuzuf?gen, mich zu qu?len, wird auch mit der Zeit nicht weniger. Eher staut es sich auf und entl?dt sich dann andeswo: Ich verlagere das Symptom Schneiden ziemlich konsequent in andere Bereiche wie Essen/Hungern, extreme Bearbeitung der Fingern?gel, h?ufiges Schlagen gegen die W?nde. Seit Stunden kreisen wir in der Therapie um das Thema "regelm??ige Mahlzeiten" - und ich schaffs nicht, mich an die Regeln zu halten. Im Moment kann ich kaum essen, weil ich permanent unter Strom stehe. Ich bekomme kaum einen Bissen herunter. Und zus?tzlich lasse ich Mahlzeiten ausfallen, entziehe mir selbst Nahrung... Erst recht, seit wir besprochen haben, dass regelm??iges Essen stabilisierend wirken kann. Destruktiv? Darf es mir nicht gut gehen? Sitzt der Grundgedanke, mir schaden zu m?ssen, so unendlich tief?
14.1.06 01:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Shekaina / Website (14.1.06 15:31)
JA das tut er. ich weiss genau wovon du redest -nur bin ich mir bei weitem nicht so klar darüber wie du.
die frage ist was kannst du tun?...und ich weiss es nicht. ich denke mit- iss- ist dir nicht geholfen. vielleicht kannst du versuchen es dir aufzuschreiben und kleine mahlzeiten einzunehmen. dafür mehrmals am tag. ich hoffe sehr es gelingt dir.
ich denk an dich. kämpf weiter!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung