Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Überlebensmechanismen

Mir wieder und wieder Schmerzen zufügen, mich bestrafen und mich quälen - ich führe fort, was man mir über viele Jahre hinweg angetan hat. Die Erhaltung eines minimalen Selbstwerts durch Solidarisierung mit dem Täter. Der einzige Weg, den maximalen Kontrollverlust, die totale Ohnmacht irgendwie auszuhalten. Irgendwie zu überleben. Stockholmsyndrom. In die Rolle meines Peinigers schlüpfen - es ist eine endlose Wiederholung. Endlos. Absolut endlos. "Sie haben ein sehr langes und sehr schweres Trauma zu verarbeiten."

Ich glaube nicht mehr, dass irgendetwas wieder gut wird. Ich glaube, ich bin tief zerstört, in Trümmer geschlagen und manche davon funktionieren vor sich hin und andere laufen nur mehr auf Störfunk. Zerteilte, getrennte Gefühle, die eine einzelne Seele ordnen und zusammenfügen muss. Es gelingt mir nicht.

Dem Versuch, meinen minimalen Selbstwert aufrechtzuerhalten, ist mein ganzes Leben gewidmet. Mein Leben dreht sich nur darum, was ich verdiene und was nicht, ob ich etwas wert bin oder nicht. "Ich weiß." Ich bin mein eigener Scharfrichter.

Stockholmsyndrom. Dem Peiniger Recht geben und sich selbst richten, weil es richtig war, was er getan hat, weil es richtig gewesen sein muss, was er mit mir getan hat, weil ich sonst nicht überlebt hätte.
21.8.07 16:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung