Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Schalter

An. Aus. Wenn ich von der Schule nach Hause komme, legt sich der Schalter um. Ich falle nach innen. Spannungsgefälle. Von einem Extrem ins andere. Aus. An. Aus. Ins Bodenlose. An. Gleich kommt der Zusammenbruch. Gleich kommt der Zusammenbruch. Gleich kommt der Zusammenbruch. Gleich kommt der Zusammenbruch. Gleich kommt der Zusammenbruch. Abwenden. Aus. An. Hoch, höher, höher. Ich funktioniere. Wie früher. Die perfekte Maschine. Aus. Das Spannungsgefälle ist so enorm, dass ich dauernd an Suizid denke. Nichts geht mehr. Weglaufen, weg, weg, weg.

Was ist heute anders?

"Sie sind anders!" Ich bin nicht anders. Ich bin die gleiche wertlose Versagerin wie vor fünf Jahren und vor drei Jahren und vor zwei Jahren. Horrorszenarien. Es gibt immer zwei Möglichkeiten. "Es wird Sie nicht das Leben kosten." Doch. "Aber nur, weil Sie das so entscheiden." Ich bin nur etwas wert, wenn ich Leistung erbringe. Gute Leistungen.

"Ihr Dilemma ist, dass es bei Ihnen so auseinanderklafft - Sie sind so gescheit, aber gleichzeitig durch Ihre Geschichte so beeinträchtigt."

Aus. Aus ist immer nur Standby. Die Emotionen laufen sich heiß. Wertlos. Wertlos. Wertlos. Wertlos. Radier mir dieses Wort aus dem Kopf!
13.8.07 19:03
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Angel / Website (14.8.07 21:32)
Ich würde Dich so gerne in meine Arme schließen...
Das Gefühl nirgends hin zu gehören...
das hatte ich ca. 30 Jahre...
und 16 Suizidversuche lang...
Doch dann haben Sindri...
und ich uns gefunden...
Es geht bergauf...
und es geht auch manchmal bergab...
sowohl bei mir...
als auch beii Sindri...
Es wird trotzdem besser...
Ich fühle mich tagtäglich zerrissen...
aber ich habe es inzwischen geschafft...
mich aufzuteilen...
Du wirst es schaffen...
DU bist der PHÖNIX...
Ich bin immer...
Tagein...
Tagaus in Gedanken bei Dir...
und Du bist IMMER in meine Gebete eingeschlossen...
Ich bin für Dich da...


Irina (16.8.07 11:06)
wenn du nur wüsstest, wie ähnlich wir uns gerade wieder sind- dennoch- wie ähnlich
nach aussen läuft doch alles. ich bin doch ganz "ok", so tun, als ob... wie vertraut...
innen drin brich alles...

du hast soviel geschafft, mit sovielem gerade ERST ANGEFANGEN- weil du vorher keine wahl hattest. gib dir die zeit, die du brauchst.
du leistest genug, alleine, dass du lebst, ist eine leistung....
du bist mehr als ein zombie, der nur funktioniert-.
wir sind menschen und vergessen es zu oft.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung