Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wir sprachen

kurz über meinen Vater und darüber, dass regelmäßig irgendetwas mit dem Geld schiefgeht. Und plötzlich flossen die Tränen. Ich weiß nicht, was es war - die Erschöpfung nach den Anstrengungen der letzten Wochen, oder wirklich eine seltsame Mischung aus Hass, Schuldbewusstsein und Vermissen meinem Vater gegenüber - ich weiß nur, ich musste so sehr weinen und konnte mich nicht zurückhalten. Und ich fuhr mit dem Fahrrad nach Hause und die Tränen verschleierten mir die Sicht - und es war mir so egal.
16.11.06 16:29
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sombra (16.11.06 18:24)
"und es war mir so egal." Du bist erstarkt und das freut mich.
Ich denke an dich!


/ Website (17.11.06 08:29)
der welt den schmerz zeigen. ihn endlich AUSleben- das habe ich selten bei dir erlebt. es kommt mir so neu vor, ich finds schön, auch wenns ein trauriger anlass ist

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung