Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nottermin

Gestern um 18:30 Uhr noch einen Nottermin bei Frau Österreich. Sie spricht durch den Nebel zu mir, den die Medikamente in mir ausbreiten, versucht, mich zu erreichen. Es fällt mir schwer, mich zu konzentrieren. Muss wieder und wieder weinen. Gegen meinen inneren Schmerz können nicht mal Benzos etwas ausrichten.

"Ich würde Sie gerne noch in die Notaufnahme schicken. Vielleicht können die Ihnen noch etwas für die Nacht verschreiben."

Ich weigere mich. Nicht die Notaufnahme - die werden mich nicht gehen lassen. Und ich will nach Hause.

Mein Kreislauf versagt. Ich kann kaum aufrecht sitzen, kann kaum etwas sehen, überall weiße Flecken, ein Rauschen im Kopf. Frau Österreich spricht weiter, aber ich höre nicht mehr, was sie sagt. Sie beugt sich weiter zu mir vor. Ich versuche, mich unter Kontrolle zu bekommen. Es geht nicht.

FLASHBACK

Ich bin ausgeliefert. Vollkommen hilflos. Die Medikamente haben aus mir eine Marionette gemacht. Frau Österreich packt mich am Handgelenk. Ich weine wie eine Irre. Kann nicht aufhören, einfach nicht aufhören. Frau Österreich redet auf mich ein, die ganze Zeit. Irgendwann werde ich ruhiger. Die Medikamente halten meinen Herzschlag gemäßigt.

"Wenn die Nacht wieder so schlimm wird wie die letzte, dann fahren Sie bitte in die Notaufnahme. Und morgen rufen Sie mich bitte an. Ich gebe Ihnen meine Handynummer."

Als ich gehe, begleitet sie mich zum Auto. Ich klappe nicht zusammen. Ich lächle, so gut ich kann, wie immer.
11.5.07 13:06
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


shekaina / Website (11.5.07 13:34)
was geschieht denn da grad bei dir?
halte mal inne, sei mal ganz ruhig und denk nach, was hier grad geschieht mit dir.
ich weiss, das sich bei dir wieder ganz viel tut in letzter zeit, die erkenntnisse, die sehnsucht nach der bestätigung deiner wahrnehmung. in dir arbeitet alles.
lass es mal ne zeit lang. ruhen!
und kümmer dich wieder um dich und dein inneres kind.
kocjh dir nen tee, leg dich hin,
ich bin da, wenn du mich brauchst, hörst du?
ich bin da, bitte schreib mir, wenn ich was tun kann.
ich hab dich lieb und bin in sorge.
IN GEDANKEN BEI DIR


Regentropfen / Website (11.5.07 17:11)
Liebe Ariadne!
Was..., was will ich grad sagen?
Ich setzte mich zu dir. Lege sehr sehr vorsichtig meinen Arm um deine Schulter (nur ein bisschen, ein klein bisschen!).
Ich denke sehr an dich!
Eine Liste gibt es. Eine Liste für die Menschen an die ich im Gebet denken will, ... die mir wichtig sind.
Du gehörst da jetzt mit rauf. (Diese Nacht der Ängste hat mich mit dir verbunden, ich kannte dich am wenigsten, doch jene Nacht hat etwas verändert!)
Bitte achte auf dich! Bitte!
Die Seelenschwester ist immer für dich da, das weiß ich!
Ich habe kein Recht dir zu sagen, dass auch ICH für dich da bin. Das wäre ein Aufdringen. Ein Aufzwingen.
Aber ich werde an dich denken, für dich beten: TAG füt TAG!
Ich werde dich begleiten und erst damit aufhören wenn ich fühle dass es dir besser geht.
Du bist ein besonderer Mensch!
Ich lege in diese Worte, die eigentlich Irina allein gehören, alles rein was ich grad bin: Sei behütet!
*mich ganz leise ins Nebenzimmer setze*


sindri / Website (11.5.07 17:14)
auch ich kann sagen, dass ich in Sorge um Dich bin.
Vielleicht ist das alles auf einmal so schnell wieder da und mutiert nun zu einem Selbstläufer, den Du nur schwer aushalten kannst.
Ein Therapeut würde nun sagen... Versuchen Sie eine andere Beschäftigung zu finden, die Sie aufbaut.
ABER: geht das?
Ich wünsche es Dir und wenn ich/wir irgendwas tun können, dann helfen wir gerne!

Angel & Sindri

PS: Melde Dich mal per Mail, wenn Du kannst... hab da was für Dich!


johanna / Website (11.5.07 18:05)
Ich denk an dich. Gib auf dich acht...


black / Website (11.5.07 18:09)
hey süsse,
ich denk an dich und stell eine kerze zum schutz für dich auf. *dich mal lieb umärmel*.
alles liebe black


Angel / Website (12.5.07 15:25)
Fühl Dich mal ganz doll und lieb geknuddelt...
Es scheint im Moment alles unendlich schwer zu sein...
aber denk daran mein Schatz...
"LASS UNS ZUSAMMEN TAPFER SEIN!"
Du bist nicht alleine
Ich bin bei Dir!
Wir kämpfen zusammen!

Ich hab Dich sehr... sehr lieb...
Deine Angel

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung