Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cat

Morgen fliegt sie. Von Frankfurt aus. Nach Australien. Für ein Jahr.

Wir sind zusammen zum Gymnasium gegangen, obwohl unsere Mütter das verhindern wollten. Familienfehde. Aber irgendwie sind wir dann doch in der gleichen Klasse gelandet und waren ganz schnell unzertrennlich. Wir hatten fast den gleichen Schulweg und sind immer zusammen gegangen und später mit dem Rad gefahren. Um die Familienfehde haben wir uns gar nicht gekümmert.

Wir wohnten dicht am Wald, sind stundenlang dort umhergestreift und haben geredet. Ich kannte jeden Pfad, jede kleine Abkürzung, ich habe niemals die Orientierung verloren. Der Wald war unser Reich. Wir haben uns mit einigen der Nachbarskinder, Cats Bruder und seinem besten Freund zusammengetan und haben die Gegend unsicher gemacht, den Botanischen Garten und den Tierpark, haben Räuber und Gendarm gespielt, bis es dunkel wurde.

Später haben wir gemeinsam herumgehangen, Unfug gemacht, Bier getrunken, Doppelkopf oder Trivial Pursuit gespielt und komische Leute kennengelernt. Cat hat dafür gesorgt, dass ich nicht in meinem Zimmer vereinsamt bin. Ich habe ihr im Gegenzug die Lust an Büchern vermittelt. Heute liest sie wie eine Irre, besonders Fantasy und historische Romane oder Thriller. Gemeinsam haben wir beide immer davon geträumt, mit Schwert oder mit Pfeil und Bogen bewaffnet Drachen zu jagen oder fantastische Gegner zu besiegen.

Wir waren ein paar Mal zu zweit an der Nordsee. Einmal, das war im Winter über Silvester, waren wir auf Borkum. Wir hatten die Jugendherberge ganz für uns, die Strände waren wie ausgestorben und es war eiskalt. Ich habe diese Zeit mit ihr unglaublich genossen. Cat und ich, wir konnten uns gegenseitig in Ruhe lassen. Ich glaube, dass hat uns oft zusammengehalten. Wir gingen, wohin wir wollten. Gemeinsam oder allein. Wenn ich allein an den Strand wollte, dann hat sie es akzeptiert. Wenn sie einfach nur ein Buch lesen wollte, ganz für sich, dann habe ich das ebenfalls akzeptiert.

Als ich 2004 begann, mein Leben umzukrempeln, habe ich die meisten Menschen einfach daraus gestrichen. Cat nicht. Wir sind uns zu nahe, selbst wenn wir getrennt sind. Sie hat ihr Abitur gemacht und dann eine Ausbildung angefangen. Anfang 2007 hat sie sie hingeschmissen und angefangen zu jobben. Es zeigt nur wieder, dass sie genauso radikal sein kann wie ich, und dafür liebe ich sie nur noch mehr. Verrückt sein, sagt sie immer, liegt bei uns in der Familie. Es gibt genügend Beispiele dafür.

Wir hatten über die letzten drei Jahre nur sporadischen Kontakt, aber wenn wir uns wiedersehen, ist alles wie immer. Wir lachen und reden und fühlen uns in der Gegenwart des anderen wohl. Wir drängen uns zu nichts. Wir können einfach sein. Das ist wunderbar, das Wunderbarste, was eine Beziehung hergeben kann.

Jetzt fliegt sie also nach Australien - Work and Travel. Australien, das war immer schon ihr Traum. Cat ist eine Träumerin, sie baut Luftschlösser und dann hält sie daran fest, jahre-, jahrzehntelang. Ich vermisse sie jetzt schon, obwohl sich für uns gar nicht so viel ändern wird. Wir werden wieder ein Jahr lang sporadischen Emailkontakt haben und wenn wir uns nächstes Jahr wiedersehen, sind wir beide reifer, aber immer noch dieselben. Und wir werden uns in die Arme fallen und glücklich sein, dass wir bei dem anderen so zu Hause sind.
7.5.07 14:32
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


black / Website (7.5.07 17:37)
hallo,
das ist wunderbar so einen menschen zu haben. auch dass man getrennt voneinander etwas unternehemen kann, was du beschrieben hast, finde ich sehr wichtig , damit man sich zu sehr aneinander klebt.
ich hoffe, dass ihr noch ganz lang beim andern zuhause seit.
lg black


JoseFine (8.5.07 22:28)
Bei den ersten Worten stockte mir ein wenig der Atem:
denn auch mein FREUNDIN fliegt MORGEN (also heute) von FRA nach AUSTRALIEN. [...]
Allerdings 'nur' für vier Wochen... wäre aber auch verrückt gewesen, wenn es die gleiche Freundin gewesen wäre ;-) Aber wer weiß, vielleicht lernen die beiden sich im Flieger kennen....
Einen lieben Gruß lasse ich Dir hier, JoseFine

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung