Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich war beim Allergologen.

Wie es aussieht hat mein Vater mir nebst seinem ultimativen Matschauge auch noch die eine oder andere Allergie vermacht. Die ganze Familie K. strotzt nur so vor miserablem Erbgut und man könnte sich fragen, warum wir irgendwie doch überlebt haben - ich würde sagen, es liegt daran, dass dank der modernen Medizin kaum noch natürliche Selektion stattfindet. Schwache Lungen und Bronchien, schlechte Augen und schwere Allergien gegen Pollen, Tierhaare, Fischeiweiß und weiß der Geier was noch alles liegen also in der Familie und bisher schien es so, als sei der Kelch an mir vorübergegangen. Pustekuchen! Ich bin gerade dabei, einen allergischen Bronchialasthma zu entwickeln (mindestens Birke), muss ein Asthmaspray benutzen und darf keine Möhren, Äpfel, Kirschen und Nüsse mehr essen.

Herzlichen Glückwunsch, Frau K., Ihre gewählte Todesart: Ersticken.
21.4.07 12:32
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


black / Website (21.4.07 14:40)
hey...
anfangs ist das sicher blöd mit den allergien aber ich glaube, dass das alles gewöhnungssache ist. ich bin allergisch gegen hamsterhaare (wenn gleich ich nie einen besessen habe), schimmelpilze und hausstaub. du hast schon so viel geschafft, so manchen berg hinter dir gelassen. ich denke, dass du das schaffst. ich weiß es sogar.
und was die vererbung angeht, hab ich die depressionen aus der familie meines vaters geerbt, der schon einige erlegen sind und aufgegeben haben. und die kurzsichtigkeit habe ich auch geerbt.
sag dir einfach: jetzt erst recht! schlag einen anderen weg ein, den richtigen, als die vor dir. ich glaub und denk an dich.
lg black


Alex / Website (21.4.07 21:49)
Kommtmir alles sehr bekannt vor. Bei mir sind sowohl Hüfte als auch Bandscheiben für die Tonne, sowie Knie, Augen, Lunge und Leber (vom psychischen ganz zu schweigen) nebst ebenfalls diversen Allergien. Und ich kann dir nur sagen: Man lernt, damit zu leben. Nur nicht aufgeben.


Regentropfen / Website (21.4.07 22:03)
Oh man...
Das fehlte noch!
Mist!


johanna / Website (21.4.07 23:22)
ich hab auch allergisches asthma, und man lernt es wirklich, damit zu leben. irgendwann ist es normal. es macht zwar keinen spaß, aber das schaffst du schon...da bin ich sicher. und: die blütezeit von birke ist bald vorbei(:


shekaina (24.4.07 08:33)
ich hab ja ne fructoseintoleranz, kein obst, kein weisser zucker.
es ist unangenehm, aber man lernt schnell, damit umzugehen,
ich denk an dich, hab dich so lieb!


Die Frau vom Meer (25.4.07 11:20)
Ih, Allergien und sowieso sämtliche Unverträglichkeiten sind widerlich... Ich bin allergisch auf Milchsäure (in Kosmetik- und Pflegeprodukten)... das kann man natürlich nicht mit Bronchialasthma vergleichen, denn im Vergleich dazu ist es geradezu lächerlich, aber ich brauche nur einen kleinen Tupfer Creme mit Milchsäure aufzutragen und zack - innerhalb weniger Stunden sehe ich aus wie ein knallroter Streuselkuchen. -.-

Ich wünsche Dir alles Gute!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung