Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die letzten Tage...

waren ereignisreich, gefüllt mit Ostern und Menschen, die mir viel bedeuten. Gestern abend dann der Zusammenbruch und heute holt mich die Erschöpfung ein, der ich seit einer Woche davonlaufe.

Ich drücke mich um die Panikattacken herum. Die Nächte verbringe ich auf dem Sofa, lesend oder dösend, bis ich so schläfrig bin, dass das Bett mir nichts mehr anhaben kann. Dann ziehe ich um - meistens zwischen vier und fünf - und schlafe noch einmal fünf Stunden.

Meine Psychiaterin hat mir wieder etwas Neues zum Schlafen verschrieben, sie lockt mich mit einem Neuroleptikum, verpackt wie eine Süßigkeit. Kleine grüne Minismarties. Ich schlucke brav, was immer man mir auftischt, in der Hoffnung, dass es mir irgendwann besser gehen wird.

Immernoch schlucke ich viel zu viel herunter, Schmerzen, Ängste, Tränen, wenn ich nur kann, aber manchmal laufen meine Augen einfach über. Morgen endlich wieder ein Termin bei meiner Therapeutin. Sie hat ihre Arbeitsstelle gewechselt, aber mich nimmt sie mit.

Bei meiner Psychiaterin habe ich noch einen letzten Termin Ende April. Dann geht sie in eine andere Klinik. Vier Monate waren es dann. Am Anfang hat sie mir versprochen, dass sie für mindestens sechs Monate bleiben wird. Ich stelle mich darauf ein. Es gefällt mir nicht, wie man mich herumreicht, aber vorerst kann ich nichts daran ändern.
11.4.07 12:23
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Regentropfen / Website (11.4.07 16:59)
Nein, ich finde das auch nicht grad klasse wie du herumgereicht wirst!
Ich war mir nicht sicher die letzten Tage wenn ich hier war, ... ist es ein gutes oder KEIN gutes Zeichen wenn du nicht bloggst!?
Hm.
Nun habe ich die Antwort.
Das einzige was ich von mir selber weiß ist, dass nach einem Zusammenbruch und einer Erschöpfung im Herzen die Blumen wieder anfangen zu wachsen...
Genau DAS wünsche ich dir!
Genau das!
liebste TropfenGRÜßE dalasse


shekaina (11.4.07 20:39)
gib dir zeit,
as runterschlucken hat sich automatisiert.
wir müssen immer ganz genau hinsehen.
und nachspüren,
um UNS aufzuspüren.
ich denke an dich
ruh dich aus...
ich bin bei dir!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung