Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sinnloser innerer Dialog

Zoe: Lasst mich, lasst mich! Bitte, ich will nur meine Ruhe. Ich kann nicht, lasst mich. Bitte.

Ariadne: Beruhige dich, Zoe. ER würde dir niemals etwas tun. Das weißt du doch.

Zoe: *Wein* Ich will doch nur meine Ruhe. Und schlafen. So müde. Mir tut alles weh. Alles so voll mit Schmerzen. Liegenbleiben und warten, bis alles vorbei ist.

Dhana: Ich werde aufbegehren! Was hat ER in unserer Wohnung verloren? ER soll gehen! Ich will IHN hier nicht haben!

Rahel: Nein, wir kochen zu Ende und werden gemeinsam essen. Wir lassen IHN nichts spüren. Wir sind stark - diese Stärke gebe ich nicht auf, nicht heute! Und auch in Zukunft nicht.

Dhana: Wenn ich IHN nicht aufschlitzen soll, dann schlitze ich diesem Körper die Arme auf. Ich brauche nur ein Küchenmesser. Wir müssen nur nah genug heran, Rahel, dann beende ich Zoes Seelenschmerzen mit einer Reihe von Körperschmerzen. Zumindest für eine Weile. Und irgendwann töte ich diesen Körper ganz. Dann sind wir nicht mehr eingesperrt in dieser Hölle.

Ariadne: Aber ER ist noch da. Und wir können IHN nicht einfach fortschicken. Vielleicht verlässt ER uns sonst für immer. Vielleicht hasst er uns... Wie sollen wir damit umgehen? Wir müssen bedachter handeln. ER hat uns doch schon so viel Gutes getan. ER liebt uns... Wir dürfen IHM nicht wehtun.

Rahel: Ich werde nicht zulassen, dass ER weggeht. Zoe muss eben die Zähne zusammenbeißen - sie ist sowieso zu klein, um etwas zu sagen zu haben. Und Dhana muss sich beherrschen. Triebe sind böse und jeder hasst uns für Dhana. Wir sollten sie fesseln und in eine Ecke legen. Wir müssen stark bleiben und das tun, was nötig ist. Wir haben keine Wahl.

Zoe: *Wein* Ich kann das nicht aushalten. Kann nicht... LASST MICH! Ich will nach Hause. Einfach unter der blauen Decke zusammenrollen. Nichts sonst. Bittebitte. Bitte. Mir ist so elend.

Ariadne (zu sich selbst): Was sollen wir nur tun... Wir können niemals das Richtige tun. Entweder Zoe leidet oder Rahels geschickte Pläne werden durchkreuzt, dann werden wir alle versagen. Wenn es Dhana gelingt, uns zu beschützen, dann nimmt dieser Körper schaden - und nur ich kann zwischen allen vermitteln und weiß doch keine Lösung.
8.3.07 18:20
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Helena / Website (8.3.07 22:35)
... ich weiß wie das ist, wenn man sich einfach nicht einigen kann...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung