Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 

https://myblog.de/geistmoerderin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Im Angesicht ihrer Unschuld

Ich denke darüber nach, meiner Mutter einen Brief zu schreiben. Sie ist die einzige aus meiner Familie, die ich noch nicht ganz aus meinem Leben gestrichen habe. Vielleicht bin ich inzwischen stark genug. Vielleicht habe ich in meinem Leben genug Halt gefunden, um mich nicht mehr in die Tiefe reißen zu lassen...

In letzter Zeit vermisse ich sie stärker. Manchmal schickt sie S. ein Päckchen mit Sachen für mich. Ich muss mich zwingen, bei mir zu bleiben. Wenn sie schreibt, könnte ich den ganzen Tag weinen und nachts tue ich kein Auge zu. Immer noch so schuldig - im Angesicht ihrer Unschuld.

Ich frage mich, wie sie aussieht, ob sie zu- oder abgenommen hat, ob sie schon richtig graue Haare hat und wie tief ihre Falten sind, ob ihre Augen noch genauso klar sind wie früher und ob sie jetzt regelmäßig eine Brille trägt. Ich frage mich, ob sie bitter geworden ist, nachdem ihre einzige Tochter sich aus dem Staub gemacht hat. Ich frage mich, ob ich ihr fehle und ob sie mir noch böse ist.

Mein Abschied war radikal. Ihr habt mich krank gemacht. Lasst mich gehen. Kontaktabbruch. Ich war immer ein Mensch der radikalen Schritte. Es muss ihr so wehgetan haben. Es war so egoistisch. Aber wenn ich nicht dieses eine Mal egoistisch gewesen wäre, wäre ich dann heute noch am Leben? Frau Österreich sagt: "Sie wären jetzt tot. Denken Sie daran, wenn Sie sich so in den Staub treten. Sie wären heute TOT. (Und mit Toten lässt sich so schlecht eine Therapie machen.)"

She ´s leaving home
after living alone
for so many years...

Beatles

Mich quält die Frage, ob meine Mutter es verstanden hat - oder ob sie es jemals verstehen wird. Im Angesicht ihrer Unschuld. Vielleicht muss ich sie das fragen, damit ich endlich meine Ruhe habe.
2.3.07 18:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung